Leica M10-P – die diskrete Fotografie

Im Frühjahr 2017 wurde die Leica M10 als Meilenstein in der digitalen M-Fotografie vorgestellt – kleiner, leichter und viel mehr M als ihre digitalen Vorgänger.

Content_Bild_M10-USP-1_schlank-wie-analog-M_DE_1316x878_teaser-1316x878

In letzter Zeit sind immer mehr Gerüchte über ein künftiges Modell im Umlauf gewesen, Touchscreen- Gerüchte spalten die Leica-Gemeinde – ähnlich der neu eingeführten Videofunktion bei der Leica M240. Wird es eine M10 Monochrom?

Nun ist es soweit – im Leica Store Nürnberg steht eine Leica M10-P und mit 21. August 2018 startet der weltweite Verkauf der neuen Variante.
Machen Sie sich ein Bild und kommen Sie in den Store.

Was sich zur Leica M10 geändert hat? 

  • Der rote Punkt ist wieder weg
  • Der neue leise Verschluss – so leise wie noch nie
  • Touchscreen- spaltet die Leica Gemeinde
  • Schriftzug auf der Deckelplatte
  • noch mehr

Der rote Punkt ist wieder weg

20000_Leica M10_black_without lens_front_RGB
M10
M10-P_black_FRONT_RGB
M10-P

„Das“ sichtbare Merkmal der P-Variante ist das fehlende rote Logo auf der Vorderseite des Gehäuses. Gemeinsam mit dem noch leiseren Verschluss macht LEICA mit der M10-P wieder einen Schritt weiter in die dezente Reportage-Fotografie.

Ein Abkleben mit simplen Klebeband wird nicht mehr notwendig.

So leise wie noch nie…

M10-P_black_BACK_RGB_leise_AP.png

Dank dem adaptierten Verschluß ist das Auslösegeräsch auf das Niveau der LEICA M3 reduziert worden. Die digitale M ist endlich wieder da wo eine M immer schon gewesen ist, leise und diskret.

Auch wenn der Unterschied bei so mancher Testseite nicht so gut herauskommt, Sie werden den Unterschied hören! Ein Beispiel aus eigener Erfahrung: auf einer Veranstaltung fotografierte ich mit meiner M10 und ein Fotokollege mit seiner ganz neunen M10-P. Man konnte dem Puplikum anmerken, wenn ich auf den Auslöser gerückt habe und niemand hat die M10-P wahrgenommen.

Wir sind wieder da, wo ich zu meiner analogen M-Fotografie schon gewesen bin: nur ein kleiner „Klack“

Die erste M mit Touchscreen

Allen Gerüchten zum Trotz kann man mit den Touchscreen immer noch keinen Autofokus einstellen, aber Sie werden staunen, wie einfach die Bildbeurteilung funktionieren kann.

M10-P_black_BACK_RGB_HAND_AP_neu

  • Wesentlich schnelleres Verschieben von Ausschnitten mit Hilfe des Touchscreen – keine Limitierung auf waagrechte und senkrechte Bewegungen mehr.
  • Zoomen mit Doppeltippen oder mit Hilfe von 2 Fingern – genau an der Stelle wo man es haben möchte.
  • Im LiveView den Messpunkt für die Spotmessung direkt setzen

Geben Sie der modernen Bedienung eine Chance – die Leica M bleibt immer noch eine Leica M – Entfernung und Belichtung bleibt in Ihren Händen, aber versuchen Sie es einmal und besuchen Sie unseren Leica Store Nürnberg.

Schriftzug auf der Deckelplatte

M10-P_silver_Body_TOP_RGB

Wie schon bei den P-Varianten gewohnt wurde der klassische Leica Schriftzug auch bei der Leica M10-P angebracht – persönlich: einfach klassisch…

noch mehr

Das war’s schon, aber wie wichtig ist es, dass

  • die Schutzkappe des Zubehörschu nun aus Metall ist?
  • es eine Wasserwage im LV-Modus gibt?
  • sich die technischen Spezifikationen ansonsten nicht verändert haben
  • es das Gehäuse in Schwarz verchromt und Silber verchromt gibt

M10-P_black+APO-Summicron_2_50_FRONT_RGBM10-P_silver+Summicron_2_35_FRONT_RGB

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close